M A T E R I A L _ P 1 0 / +

ZURÜCK
BACK


LAKE UNDER ATTACK
Die Chiffren des Bildes eines Desasters

Die Videos der Terroranschläge in den USA, in den Sondersendungen der TV-Stationen endlos wiederholt, hängen in meinem Kopf. Die Wahrnehmung nimmt als Referenz Katastrophenfilme aus der Alptraumfabrik Hollywood (Wie im Kino"). Die TV-Bilder erfüllen ein fast pornografisches Bedürfnis nach grösstmöglicher Deutlichkeit. Der Riss zwischen Davor und Danach, zwischen Normalität und Ausnahmezustand, ist festgehalten.

Bisher haben vor allem Fotos den Schrecken einer Katastrophe oder eines Krieges visuell dokumentiert. Die Fotos sind verwischt, aufgeregt und gleichzeitig ruhig. Sie zeigen nicht alles, sondern sie lassen einiges erahnen. Gerade deshalb wirken sie authentisch. Das eigentliche Desaster findet als Vorstellung im Kopf statt.

U. S. UNDER ATTACK", so lautet zum Beispiel die Headline der Chicago Tribune" des Special Extra" vom 11. September 2001. „LAKE UNDER ATTACK", so heisst meine Fotoserie. Sie ist eine Auseinandersetzung mit den Chiffren des Bildes einer Katastrophe.

Die Serie LAKE UNDER ATTACK" fotografierte ich bei Regenwetter von einem Schiff aus auf dem Urnersee; einem Teil des Vierwaldstättersees in der Zentralschweiz. Die Aufnahmen machte ich am 14. September 2001; Panoramakamera Hasselblad XPan", auf Fujicolor Superia 200".

 

                       

 

                       

 

Eintrag in mein GÄSTEBUCH - oder nur lesen

 

ZURÜCK
BACK

 

 

 

..................................................................................................................................................................................................................................

T O Y C A M E R A     P H O T O G R A P H Y     N E W     L I N K S     G U E S T B O O K     E N G L I S H     F A K T E N     P R E S S E     D A T E N     H O M E